Turbomolekularepumpstände (CDK), kompakt

Komplett einsatzbereite Einheit zur Erzeugung von Hochvakuum mit besonders großem Saugvermögen im Vorvakuumbereich. Die CDK-Systeme zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise und durch die anwenderfreundliche Steuerung des Vakuumsystems aus.

Die einzelnen Bestandteile sind perfekt aufeinander abgestimmt. Die Turbomolekularpumpe ist mit trockenen, feststoffgeschmierten Hybridlagern mit Keramikkugeln ausgestattet, um die Pumpe vor einer Verschmutzung durch Gase, Öle und deren Zersetzungsprodukte zu schützen.

Alle Turbomolekularpumpstände haben eine Abschaltautomatik für das Vorvakuumsystem. Damit wird die Vorvakuumkombination abgeschaltet, sobald der Enddruck im Rezipienten erreicht ist. Gleichzeitig wird das Magnetventil in der Vorvakuumleitung zur Turbomolekularpumpe geschlossen. So wird eine rückwärtige Belüftung der Turbomolekularpumpe und des Rezipienten verhindert.

Die wichtigsten Vorteile der Abschaltautomatik:

  • Die Lebensdauer der Membranpumpe wird auf bis zu 10.000 Betriebsstunden erhöht
  • Der Geräuschpegel wird um mindestens 3 dB(A) reduziert
  • Die Energiekosten für den Betrieb werden gesenkt, was sich besonders bemerkbar macht, wenn mehrere CDK Turbomolekularpumpstände verwendet werden.

Anwendungen: Molekulardestillation und -sublimation, Röhrenöfen, Massenspektrometer, Leckageortung, Forschung, Vakuumdestillation

Ansicht als Raster Liste

8 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

8 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge